KONZEPT

Unsere 1.FAF wurde mit dem Gedanken gegründet, allen fußballbegeisterten Kindern und Jugendlichen aus der Umgebung  die Möglichkeit zu geben, unter kompetenten und lizenzierten Jugendtrainern zu trainieren. Das Ziel unseres Projektes 1. FAF ist es, die besten Bedingungen zu schaffen, um Kinder und Jugendliche von Anfang an professionell zu schulen und zu fördern.

Nach unseren Erfahrungen und Überlegungen, sind wir zu der Meinung gelangt, dass das ehrenamtliche Engagement und der finanzielle Rahmen der Vereine oftmals nicht ausreichend sind, um eine optimale Entwicklung und sportliche Förderung von Kindern und Jugendlichen zu gewährleisten. Daher möchte die 1. Förder-Akademie hierbei eine unterstützende  Funktion übernehmen und somit den Druck der altersgerechten sportlichen und sozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, auf mehrere Schultern verteilen.

Unser Anspruch ist ein Bindeglied zu sein, zwischen der Schule, dem Elternhaus und den Vereinen, welches sich auf die Schaffung einer Umwelt konzentriert, in der die sozialen Werte durch das gemeinsame Interesse am Fußball stärker vermittelt werden.

In unserer Fußballakademie finden die Kinder und Jugendlichen einen Raum, in dem sie sich wohlfühlen und sportlich steigern können.

Um diese Ziele zu erreichen, hat sich über die letzten Jahre ein Drei-Säulen Konzept für uns bewehrt, dass auf einem finanziell-gesundem, organisatorisch-starkem und sportlich-kompetenten Fundament fußt.

Unsere sportlichen Bereiche orientieren sich an einem selbst-entwickelten Prinzip:

Dem „BEFE“ - Prinzip

Betreuung: Optimale Betreuung durch geschultes Fachpersonal (sportlich sowie pädagogisch)

Erziehung: Schulung von sozialen Kompetenzen (z.B.: Respekt, sozialer Umgang, Teamgeist) und Einhaltung von Regel.

Förderung: Optimale Steigerung von Fähig- und Fertigkeiten durch ein professionelles, altersgerechtes Trainingsprogramm.

Entwicklung: Unter Berücksichtigung von körperlichen sowie gesundheitlichen Aspekten. Trainingsbelastungen nach dem Prinzip: Optimal und nicht Maximal  (Kindgerechte Belastungssteuerung sowie entsprechende Regenerationspausen)

 

Um qualitativ arbeiten zu können, achten wir auf die Auswahl unserer Trainingsanlagen und -materialien sowie unseres Personals. Sie müssen dem hohen Standard den wir an unsere Arbeit stellen genügen. Dieser Standard bezieht sich natürlich auch auf die Verpflegung der Kinder und Jugendlichen.